Fettabsaugung bei Lipödem

Auf einen Blick

  • OP-Dauer: 30 Minuten bis 3 Stunden (ambulant)
  • Narkose: Ausschließlich örtliche Betäubung (Tumeszenzanästhesie)
  • Sport: Mikrokanülen: Frühestens nach 1 Woche
    Standardkanülen: Frühestens nach 4 Wochen
  • Gesellschaftsfähig: Nach wenigen Tagen
  • Voruntersuchungen: Bluttest, weitere Untersuchungen abhängig von individuellem Gesundheitszustand
  • Kompressionswäsche: Mikrokanülen: 1 Woche
    Standardkanülen: 6 bis 8 Wochen
  • Arbeitsunfähigkeit: 1 bis 2 Tage (je nach Region)
  • Kontrolltermine: Nach individueller Vereinbarung

Jetzt unverbindlich informieren

„Lipödem“ ist eine Krankheit

Das Lipödem, umgangssprachlich auch Reiterhosensyndrom oder Säulenbein genannt, ist eine Erkrankung, die nicht mit Sport oder Diät behandelt werden kann.

Hauptsächlich sind Frauen betroffen. Kennzeichen der Krankheit sind massiv vergrößerte Fettzellen, ein gestörter Lymphabfluss und überdurchschnittliche Schmerzen beim Kneiftest.

Bei den Betroffenen führt die Krankheit sukzessive zu einer Verschiebung der Körperproportionen: Erstes Anzeichen sind oft dicke Beine beginnend von der Hüfte bis zu den Knöcheln. Mit Fortschreiten der Krankheit nehmen die Beine eine säulenartige Form an, Betroffene leiden meist unter starken Schmerzen. Häufig sind auch die Arme in Mitleidenschaft gezogen.

Die Lebensqualität der Betroffenen ist massiv eingeschränkt. Regelmäßige Lymphdrainagen, das Tragen spezieller Kompressionswäsche und die Verwendung bestimmter Hautpflegeprodukte bringen zwar eine gewisse Erleichterung, geheilt wird dadurch die Krankheit aber nicht.

Behandlungsalternative Fettabsaugung

Wenn Sie sich nach einem eingehenden Beratungsgespräch und Durchführung aller notwendigen Voruntersuchungen für die Fettabsaugung entschieden haben, vereinbaren Sie mit uns Ihren Wunschtermin.

Durch Fettabsaugung können unerwünschte Fettdepots entfernt werden, die als Folge der Krankheit Lipödem entstanden sind. Oft gelingt es, die Balance zwischen Lymphproduktion und Abfluss wieder herzustellen.

Gerade das spezielle Fettabsaugungsverfahren Liposkulptur mit Mikrokanülen ermöglicht es, Ihre Silhouette besonders gewebeschonend zu formen und Ihre Proportionen zu optimieren. Der Eingriff erfolgt ambulant unter örtlicher Betäubung. Um Ihre größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten, verzichten wir vollkommen auf Vollnarkose und Skalpell.

Die Zeit nach der Fettabsaugung

Sie müssen nach dem Eingriff nur einen Tag lang einen Verband tragen, danach durchschnittlich 1 Wochen Kompressionswäsche, wenn die Absaugung mit Mikrokanülen erfolgt ist. Wurden dickere Standardkanülen für die Absaugung verwendet, benötigen Sie die Kompressionswäsche für ca. 4 bis 6 Wochen.

Arbeitsfähig sind Sie nach einer ambulanten Fettabsaugung normalerweise bereits am Tag nach dem Eingriff. Wenn Sie weite bequeme Kleidung über der Kompressionswäsche tragen, bemerkt niemand, dass Sie einen Eingriff hatten.

Nach der Fettabsaugung mit Mikrokanülen können Sie bei optimalem Heilungsverlauf bereits nach ca. 1 bis 2 Wochen wieder normal Sport machen. Der Heilungsverlauf nach einer Absaugung mit Standardkanülen dauert erfahrungsgemäß einige Wochen länger.